Suche
Aktuelle Seite: Aktuelles / Erinnerungen an den Ausflug der Vorschulkinder 2013
Ev. Kindertagesstätte Dollendorf

Erinnerungen an den Ausflug der Vorschulkinder 2013 06.06.2013

Photo

Am 21. Mai 2013 trafen wir uns um 7.45 Uhr mit den Vorschulkindern der Frosch- und der Hamstergruppe in der Kita. Dort gab es ein schnelles Frühstück und dann ging es auch schon los zu dem Bauernhof „Gut Ostler“ in Bonn.

Auf dem Hinweg wurden wir von zwei Kollegen mit Probsthofbussen gefahren. Leider wurde erst im Navigationsgerät Burgstraße statt Burgweg eingegeben, so dass wir eine kleine Rundfahrt durch Bonn machten, ehe wir den Fehler bemerkten.
So kamen wir mit etwas Verspätung an und wurden schon erwartet.

Es ging dann auch sofort los und zu erst durften wir zu den Hühnern ins Gehege. Die Kinder konnten die Hühner mit Hühnermüsli füttern, sie streicheln und lernten woran man erkennt welche Farbe die Eier wohl haben, die diese Hühner legen. Dann durften wir Ziegen mit Kohlrabi füttern und ein kleines Zicklein streicheln. Nebenan waren die kleinen Schweinchen und wir lernten, dass Schweine eine Toilette benutzen. Wir liefen über eine große Wiese und sahen drei Gänse. Von ihnen lernten wir den Gänsemarsch und übten fliegen. Danach ging es auf die Eselswiese, die Kinder lernten, dass sie ruhig und leise sein müssen, damit die Esel Vertrauen haben um sich streicheln zu lassen. Nachdem die Kinder die Esel striegeln durften, sind wir zur Schafswiese marschiert. Die Wiese war so hoch, dass wir teilweise weder die Schafe noch die Kinder gesehen haben.

So langsam wurde es Zeit für ein Mittagessen und nachdem alle auf der Toilette waren und sich gründlich die Hände gewaschen hatten, gab es Brötchen, Würstchen, Tomaten und Weintrauben. Zum Abschluss der Bauernhofführung durften die Kinder ein Kaninchen auf den Arm nehmen und streicheln.

Der Tag auf dem Bauernhof hat allen gut gefallen und das Wetter spielte auch mit. Es war zwar überall matschig, aber es regnete nicht. Die Kinder haben viel erlebt und konnten sich auf den Wiesen und auf dem Spielplatz austoben. Nachher waren sich die Kinder gar nicht einig, welches der Tiere ihnen nun am besten gefallen hatte.

Zurück fuhren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln, erst mit dem Bus und dann mit der Straßenbahn.
In Oberdollendorf angekommen liefen wir Richtung Kita und kamen an der Eisdiele vorbei, wo wir einkehrten und uns mit Eis stärkten. Erst da fing es an zu regnen. Wir waren pünktlich am Kindergarten und hatten den Anderen viel zu erzählen.
 


Zurück
Bautagebuch
Pressestimmen