Suche
Aktuelle Seite: Betreuungsangebot / Die Frösche
Ev. Kindertagesstätte Dollendorf

Inklusiv - die inklusive Gruppe ab 3 Jahren (Die Frösche)

Unterschiedlich miteinander sein. Miteinander voneinander lernen.

„Wir sind Frosch!“

Ein wichtiges Anliegen ist uns die gleichberechtigte pädagogische Arbeit mit Kindern, unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten, ihrer sozialen Herkunft und ihrem Geschlecht. So werden in der Froschgruppe Kinder mit und ohne erhöhtem Förderbedarf gefördert und begleitet, wodurch wir allen „kleinen Fröschen“ gleichberechtigt optimale Entwicklungschancen bieten. Wir erleben täglich ein harmonisches Miteinander, das durch Toleranz, Offenheit und Akzeptanz unterstützt wird.


Das Kind

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht selbstverständlich immer der „kleine Frosch“. Wir sehen jedes Kind als ein Individuum, mit seiner ganz persönlichen Geschichte und einem eigenen Charakter, geprägt vom Elternhaus und vom sozialen Umfeld. Seine Entwicklung gestaltet es mit Hilfe seines individuellen Erfahrungsschatzes aktiv mit, indem es beobachtet, erforscht, vergleicht und so mit seiner Umwelt in regen Austausch tritt. Bei uns soll sich das Kind als ein wichtiger Teil der Gemeinschaft verstehen, sicher fühlen und sagen können:

  • „Ich kann meine Gefühle äußern und werde gesehen und gehört.“
  • „Meine Spielideen/Kreativität wird unterstützt.“
  • „Ich erlebe Freude am gemeinsamen Tun, habe aber auch die Möglichkeit mich zurückzuziehen.“
  • „Ich übe und übernehme nach meinen Möglichkeiten Aufgaben in der Gruppe.“
  • „Ich nutze nach meinen Möglichkeiten Regeln und Rituale und halte diese ein.“
  • „Ich mache vielfältige Erfahrungen in und mit der Natur und entwickele ein Ver-antwortungsgefühl für die Natur und die Umwelt.“
  • „Ich entwickele in meinem Tempo meine Selbstständigkeit und bekomme die dafür notwendige Unterstützung.“
  • „Ich bekomme Spielraum für eigene Erfahrungen, die prinzipiell auch risikobe-haftet sein können (z.B. wie hoch kann ich den Baum hoch klettern, etc.).“
  • „Ich habe auch ein Recht auf Fehler und Misserfolge.“

Aber auch sollen sie erleben, dass alle Menschen verschieden sind und es normal ist, „anders“ zu sein. Sie lernen also, sich in ihrer Verschiedenheit zu respektieren, auf andere zu achten und sich auch einmal zurück zu nehmen.

 

Tagesablauf

In unserem Tagesablauf gibt es feste, immer wiederkehrende Rituale:

  • gemeinsames Frühstück/Mittagessen
  • gezielte Angebote (Kreativangebote, Experimente, etc.)
  • 1 x wöchentlich Bewegungsstunde
  • Spielen im Freien
  • Lesestündchen vor dem Mittagessen
  • 1-2 x im Monat eine große Exkursion (Theater, Waldtag, etc.)
  • Ausruhen (Traumstunde für die Großen/Schlafen für die Kleinen)
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Aufräumen, Tische decken, etc.
  • gruppenübergreifend feiern wir Feste wie Ostern, Weihnachten, Sankt Martin und Nikolaus. Zudem findet am Freitag im Wechsel ein Mini-gottesdient und Singkreis statt.

Diese Rituale sollen den Kindern Sicherheit und Selbstständigkeit geben und zur Orien-tierung dienen.

 

Zusammenarbeit

Eine erfolgreiche funktionierende inklusive Arbeit bedarf einer engen Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Zum einen mit den Eltern, als erste Ansprechpartner, zum anderen aber auch mit allen am Prozess der Förderung und Betreuung beteiligten Fachkräften.

So ist unser Team nicht nur aus ErzieherInnen und HeilerziehungspflegerInnen zusammengesetzt, sondern wird auch an einigen Tagen von einer Logopädin und einer Physio-therpeutin unterstützt. Sie begleiten abgestimmt auf den speziellen individuellen Förder-bedarf die Entwicklung der Kinder. Die Zusammenarbeit basiert auf einer intensiven Kommunikation, einem hohen Maß an Sensibilität und einer abgestimmten Kooperation.

 

Kinder mit erhöhtem Förderbedarf heißt

  • körperliche und/oder geistige Behinderung(en)
  • Defizite in der Sprachentwicklung
  • Beeinträchtigungen in der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Entwicklungsverzögerungen – oder defizite
  • sozial-emotionale Beeinträchtigungen
  • chronische Krankheiten

 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung:

froesche@kita-dollendorf.de

 

Ihr Froschteam

 

Bautagebuch
Pressestimmen